[ Home ] Suchen

[ Home ]

_______________

Alle Saarländer beim Badwater-Wüstenlauf im Ziel

> Saarbrücken. Keine andere Region war beim Badwater-Wüstenlauf durch das Death Valley, USA, über 216 Kilometer, so stark vertreten wie das Saarland. Alle Starter kamen gesund ins Ziel, was bei einem Höhenunterschied von 2500 Metern und Temperaturen über 70 Grad nicht selbstverständlich ist. Thomas Betz aus Kleinrosseln, 48, belegte Rang 22 in 40:49 Stunden. Dr. Klaus Micka, 59, brauchte 51:14 Stunden, Karlheinz Kobus, 38, kam nach 54:06 Stunden an, Bernhard Sesterheim, 59, (Leiwen), nach 54:18 Stunden. Christine Sell, 41, aus Merzig, brauchte 57 Stunden. wp

 

Anm. d. Red. mybadwaterultra.de:
70 Grad werden nur in Bodennähe, direkt über dem Asphalt erreicht; die Lufttemperatur betrug "nur" 36-47 Grad Celsius maximal.