48 Stunden Zeitlimit ab 2011
[ Home ] Strecke ] Teilnahme ] Regeln ] Teilnehmer ] Ergebnisliste ] Zeitplan 2011 ] Vorbereitung ] Organisation ] Projekte ] Laufberichte ] Presse ] Historisch ] Links ] Kontakt+Newsletter ] News(letter) ] Suchen

[ Home ]
[Home]
[Nach oben]

_______________

 

Badwater Ultramarathon: 48-Stunden-Limit ab 2011

Ab dem Badwater Ultramarathon 2011 wird  die Maximalzeit von 60 auf 48 Stunden reduziert.

Die Rennleitung begründet das wie folgt:
Angesichts der historischen Entwicklung, dass die Läufer insgesamt schneller wurden, war es unvermeidlich, das Zeitlimit für das Rennen von 60 auf 48 Stunden zu reduzieren. Dies wird erstmalig im Jahr 2011 der Fall sein. Die wichtigsten Gründe für diese Änderung sind nachfolgenden aufgeführt.

Zunächst wurde diese Entscheidung in Absprache mit einem Großteil der ehemaligen Läufer und dem Personal getroffen. Alle waren sich einig, dass es Zeit war, diese Änderung vorzunehmen. 
In den vergangenen drei Jahren brauchten durchschnittlich nur sechs Läufer mehr als 48 Stunden und weniger als 60 Stunden, um das Rennen beenden. Mit anderen Worten, in den Jahren 2008-2010 lagen 92,75% der Finisher unter 48 Stunden.
 
Mit dem zunehmend schneller werdenden Rennen und aufgrund des hohen Zeit- und Kostenaufwandes für eine weitere Nacht in Lone Pine, hatten viele Läufer und Teams, einschließlich der Sieger aus 2010, sich dazu entschlossen, nicht zur Pizza-Party zu kommen.  Die Pizza-Party ist ein Spaßerlebnis und die Krönung der Veranstaltung - dies aber vor allem bei einer großen Anzahl an Anwesenden. 

Wir vorangehend dargestellt können nun diejenigen Läufer und Teams, die am Mittwoch abreisen wollen oder müssen, das Geld für die Übernachtung und einen zusätzlichen Urlaubstag sparen.

Das Schließen der Rennstrecke 12 Stunden früher bedeutet auch 12 Stunden weniger, in denen etwas falsch laufen kann. Denken Sie daran: In den Augen der Behörden, die es uns erlauben, dieses Rennen auch in Zukunft durchzuführen, sind wir nur so gut wie bei unserem letzten Rennen. 
Die Straffung des Rennens wird es dem Ärzte-Team, der Rennleitung und dem Personal ermöglichen, ihre Arbeit effektiver zu machen. 

Badwater ist der "weltweit härteste Lauf". Mit dem neuen Zeitlimit wird dieses Faktum noch einmal unterstrichen.
Da die meisten 100-Meilen Rennen ein 30-Stunden-Zeitlimit haben, ist ein 48-Stunden-Limit anstelle der 60 Stunden zudem sinnvoller für ein 135-Meilen Rennen.

 

Sinngemäß übersetzt von Ralf Armbrüster; Vorschläge für eine bessere Übersetzung / Formulierung sind willkommen!